Impfungen und Co


Impfungen und Co

Liebe Eltern,

uns ist sehr daran gelegen pädiatrisch allgemeingültige Empfehlungen umzusetzen, sei es die Vitamin K-Prophylaxe (Vorbeugung von Neugeborenenblutungen), die Vitamin D - Gabe (Knochenstärkung, Herz- und Leberschutz), sowie die Fluoridgabe (Kariesschutz). Wir klären Sie gern bei der U3 Vorsorge diesbezüglich auf! Außerdem verweisen wir darauf, dass wir die allszu oft pauschal von Hebammen als notwendig angeratene Osteopathiebehandlung junger Säuglinge kritisch betrachten! Wir geben zu bedenken, dass Hebammen diesbezüglich (auch bezüglich Impfempfehlungen) keine Einschätzungen geben sollten, dies auch nicht dürfen, vielmehr sollten sie den Verweis geben, ein medizinisches Problem kinderärztlich abklären zu lassen!

Eine Herzensangelegenheit unserer Praxis sind die Impfungen. Neben der Behandlung akuter und schwerer Erkrankungen ist die Vorbeugung derer (z.B. Kinderkrankheiten, Hirnhautentzündungen, schwere Lungen- und Leberentzündungen, Schwerhörigkeit, Hodenentzündungen, Gebärmutterhalskrebs) unsere wichtigste Aufgabe. Sie als Eltern und wir als Kinderärzte tragen eine hohe Verantwortung für diese Vorbeugung Sorge zu tragen, nicht zuletzt aus Gründen der sozialen Verantwortung, denn der Kontakt unserer Kinder mit schwangeren oder stillenden Müttern, neugeborenen Babys, alten oder immunschwachen Menschen ist unvermeidlich und ungeimpft immer mit einem hohen Risiko verbunden. Daher bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir die Verantwortung im Falle einer Impfablehnung oder nicht STIKO (ständige Impfkommision) konformen elterlichen Entscheidung nicht übernehmen werden! In diesem Falle raten wir Ihnen sich eine andere Kinderarztpraxis zu suchen, da unter diesen Umständen ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis nicht absehbar sein wird!

Ihr Praxisteam!